Sachunterricht - Grundschule

Sachunterricht - Grundschule

Zentrale Bildungsaufgabe des Faches Sachunterricht ist, die Schülerinnen und Schüler im Verstehen Ihrer Umwelt zu unterstützen und zu begleiten, damit sie diese entwicklungsgemäß begründet und verantwortlich mitgestalten können. Ausgangspunkte jeglichen Lernens im Sachunterricht sind dabei Welterfahrungen, Weltauffassungen und Beziehungen der Kinder.
Lernarrangements im Sachunterricht setzen demnach an den Bildungs- und Entwicklungsprozessen der Kinder an und zeichnen sich, neben dieser konsequenten Schülerorientierung, insbesondere durch didaktische Prinzipien wie Problem-, Handlungs- und Projektorientierung sowie entdeckendes Lernen aus. Die Verknüpfung mehrere fachlicher Perspektiven ist dabei handlungsleitend. Ziel ist, den Schülerinnen und Schülern zu ermöglichen, sachunterrichtliche Inhalte und Zusammenhänge zu durchdringen und in Beziehung zu eigenen Erfahrungen und zur Umwelt zu setzen (vgl. BP 2016, Leitgedanken zum Kompetenzerwerb im Fach Sachunterricht, S. 3ff.).

Schülerin mit Globus

In Zeiten von „Corona“ steht der Sachunterricht vor der herausfordernden Aufgabe, analoges und digitales Lernen miteinander zu verknüpfen, um die Schülerinnen und Schüler weiterhin bestmöglich in ihrem individuellen Lernprozess begleiten zu können. Dabei sollten, wo möglich, problem- und handlungsorientiere Elemente berücksichtigt werden.

Um Sie als Sachunterrichtslehrkraft hierbei zu unterstützen, finden Sie nachfolgend Materialien und Anregungen, die u. a. die Mehrperspektivität und Interdisziplinarität des Faches Sachunterricht berücksichtigen und einen vernetzen Unterricht ermöglichen.


 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.