Navigation überspringen

Im Fokus

Digitalisierung und Fernunterricht

Foto: Fernunterricht, Schüler am Schreibtisch mit PC
Foto: Fernunterricht

Im Zeitalter der digitalen Transformation ist die konsequente Nutzung digitaler Medien für Lehren und Lernen sowie die kritische Auseinandersetzung über Chancen und Risiken eine Querschnittsaufgabe.

Dazu gehört, digitale Werkzeuge des synchronen und asynchronen E‑Learnings souverän zu beherrschen und sowohl in fachlichen als auch in überfachlichen Fragen konkret aufzuzeigen, welche digitalen Werkzeuge wie in sinnvoller Weise genutzt werden können.

  • Das ZSL stellt neben pädagogisch-didaktischen Konzepten und Projekten auch konzeptionelle Grundlagen für verschiedene technische Plattformen (z. B. für ein zentrales landesspezifisches Moodle-System) und Unterstützungssysteme zur Verfügung.
  • Das ZSL unterstützt Fortbildende aller Fächer und Themen bei der Durchführung von digitalen Formaten und entwickelt Konzepte für digitale Veranstaltungen.
  • Das ZSL konzipiert Fortbildungen für die pädagogische Nutzung von Lernmanagementsystemen, den Einsatz von Tablets im Unterricht oder die Integration verschiedener Webinar- und Videokonferenzsysteme und stellt Materialien bereit.
  • Das ZSL entwickelt und aktualisiert kontinuierlich eine Standardumgebung für Moodle-bw und ist Ansprechpartner für alle Themen und Fragen rund um Moodle.

Unterstützung beim Fernunterricht

Wie unterstützt das ZSL die Schulen beim Fernunterricht in Zeiten der Corona-Pandemie?

  • Den Schulen wurde ein digitales Lernmanagementsystem zur Verfügung gestellt. Schulleitungen sowie Lehrkräfte wurden für die Anwendung qualifiziert. Auf Initiative des ZSL in Zusammenarbeit mit BelWü wurde für jede der circa 4.500 Schulen Baden-Württembergs eine neue kostenlose und leistungsfähige Moodle-Instanz eingerichtet.
  • Weiterhin hat das ZSL das Webkonferenzsystem BigBlueButton allen Schulen zur Verfügung gestellt, die durch BelWü eine entsprechende Freischaltung des Systems in Moodle vornehmen ließen. Dadurch wurde die datenschutzkonforme Durchführung von Videounterricht sowie von schulischen Konferenzen und Besprechungen aller Art ermöglicht. De facto handelte es sich um den Aufbau des europaweit größten BigBlueButton-Projekts. 

lernen über@ll

Wie kann Unterricht ohne die persönliche Begegnung mit den Schülerinnen und Schülern sinnvoll und effektiv gestaltet werden? Wie kann die fachliche und didaktische Qualität des Unterrichts beim Lernen mit digitalen Medien sichergestellt werden?

Um den Schulen in der schwierigen Pandemiesituation Unterstützung anzubieten, hat das ZSL die Webseiten lernen über@ll entwickelt. Mit ihnen soll über die Corona-Zeit hinaus digitales Lehren und Lernen durch Hilfestellungen unterstützt werden.

lernen über@ll ist zugleich ein Tor zu anderen Portalen und verlinkt auf die bekannten Plattformen sowie zu den Inhalten des Landesbildungsservers und des Lehrerfortbildungsservers.

Digitale Werkzeuge, beispielhafte Erklärvideos und praktische Hinweise, wie Lehrkräfte eigene Erklärvideos erstellen können, sind auf den Seiten von lernen über@ll zu finden.

Angebote des ZSL für den digitalen Unterricht im Überblick

Der Flyer „Digital lernen und lehren: Angebote des ZSL“ (PDF-Datei) informiert Sie über die Angebote des ZSL für den digitalen Unterricht. 

Im Fokus – Überblick
Link zur Seite
  • Digitalisierung und Fernunterricht

Wie kann die fachliche und didaktische Qualität des Unterrichts beim Lernen mit digitalen Medien sichergestellt werden? Das ZSL stellt pädagogisch-didaktische Konzepte zur Verfügung, konzipiert Fortbildungen, unterstützt Fortbildende und stellt Materialien bereit.

Foto: Einsatz digitaler Medien im Fachunterricht; Schülerpult und -stuhl im Miniaturformat auf Computertastatur
  • Einsatz digitaler Medien im Fachunterricht

Die bis 2024 angelegte Fortbildungsinitiative „Digitale Medien im Fachunterricht“ widmet sich u. a. folgenden Fragen: Welche digitale Medien fördern die Lernwirksamkeit besonders? Gibt es pragmatische Lösungen, die alle Lehrkräfte gleichermaßen nutzen können?

Link zur Seite
  • Starke Basis!

Zur Sicherung der Basiskompetenzen in den Klassen eins bis acht in den Fächern Deutsch und Mathematik entwickelt das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) gemeinsam mit renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine unterrichtsbezogene und prozessbegleitende Fortbildungskonzeption.

Link zur Seite
  • Unterrichtsbeobachtung und Feedback

Was macht guten Unterricht aus? Wie kann man Unterricht im Sinne eines wirksamen Lernens verbessern? Dies sind die Leitfragen eines langfristig angelegten Projektes des ZSL und des IBBW.


Link zur Setie
  • Demokratiebildung

Das ZSL entwickelt auf Basis des Leitfadens Demokratiebildung Fortbildungsangebote, Unterstützungsmaterialien und Praxisbeispiele, die die Schulen bei der Entwicklung einer demokratischen Schulkultur unterstützen.

Banner: ZSL-Digitalkongress 2021
  • Digitalkongress

Im Herbst 2021 soll in Stuttgart ein schulischer Digitalkongress stattfinden, um neue Impulse für die sinnvolle Nutzung digitaler Medien im Unterricht zu geben.


Link zur Seite
  • Sprachförderung Sekundarstufe I

Sprachliche Kompetenzen sind ein wesentlicher Teil des Lernerfolges der Schülerinnen und Schüler. Das ZSL begleitet ein Pilotprojekt für zunächst 50 Haupt- und Werkrealschulen, das die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 in den Bereichen Lesefähigkeit, Schreibflüssigkeit und Textverständnis fördert.

Foto: Lernlücken schließen (Schulunterricht)
  • Lernlücken schließen

Ausgehend von den „Lernbrücken“, die während der Sommerferien 2020 angeboten wurden, entwickelt das ZSL weitere Angebote für den Unterricht, um Lernlücken bei den Schülerinnen und Schülern zu schließen.

Link zur Seite
  • Stärkung der Fachfortbildung am Gymnasium

Die Themen im Gymnasialbereich sind vielfältig: neue Fächer, geänderte Strukturen, neue Schwerpunktthemen im Abitur usw. Das ZSL begleitet Gymnasiallehrkräfte durch Fortbildungs- und Unterstützungsmaßnahmen.


Link zur Seite
  • Berufliche Bildung 4.0

Berufliche Schulen stehen vor vielen Herausforderungen: Rasante Innovationen in der Arbeitswelt haben massive Auswirkungen auf fachliche Inhalte im Unterricht. Zugleich gilt es, Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichsten Voraussetzungen eine bestmögliche berufliche Perspektive zu eröffnen. Das ZSL unterstützt die beruflichen Schulen bei diesen Herausforderungen.

Link zur Seite
  • WIR-lernen 4.0-BW

Auf der Plattform WIR-lernen 4.0-BW stellen Unternehmen und Verbände als außerschulische Lernorte Angebote für Unterricht und Fortbildung für Lehrkräfte und Schulen bereit. Kostenfreie und geprüfte Angebote bringen die Anforderungen der Digitalisierung über Impulse aus der Praxis näher.

Link zur Seite
  • Webbasierte sonderpädagogische Diagnostik

Die Webbasierte Sonderpädagogische Diagnostik (WSD) ist ein wissenschaftsbasiertes Instrument, mit dem sowohl theoretische Grundlagen und Modelle zu den Bereichen Lesen und Schreiben, Mathematik, Verhalten und Kommunikation als auch aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse der Sonderpädagogik gebündelt werden.

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.