Navigation überspringen

01.10.2021

Online-Vortrag: „Antisemitismus im Kontext Schule – Bedarfe, Herausforderungen, Interventionen“ (13.10.2021, 16:00–17:30 Uhr)

Im Rahmen der Online-Vortragsreihe „Denkanstöße – Auf dem Weg zu einer diversitätssensiblen und diskriminierungskritischen Schulentwicklung“ hält Frau Marina Chernivsky einen Online-Vortrag.

  • Vortragsthema: „Antisemitismus im Kontext Schule – Bedarfe, Herausforderungen, Interventionen“
  • Referentin: Marina Chernivsky
  • Wann: 13.10.2021, 16:00 bis 17:30 Uhr
  • Wo: online

Inhalt des Vortrags

Antisemitische (Sprach-)Handlungen sind Teil des Schulalltags. Die Rezeption von Antisemitismus in Bildungssettings ist aber weitgehend historisch dominiert.

Bis heute sei die Vorstellung wirkmächtig, die historische Erkenntnis könne Antisemitismus vorbeugen. Inzwischen deute alles darauf hin, dass die Aufklärung über die Shoah kein Allheilmittel biete und gegen gegenwärtige Ressentiments nicht immunisiere, so die Forscherin. Jüngste Studien zu Antisemitismus im Kontext Schule zeigen – trotz eines durchaus vorhandenen Problembewusstseins – eine Tendenz zur Relativierung oder Umdeutung von antisemitischen (Sprach-)Handlungen und Übergriffen. Antisemitische Situationen werden überwiegend als abstrakte, schwer greifbare Einstellungen gesehen oder auch als „falsche“ Einstellungen der Jugendlichen eingeordnet. Gleichwohl zeigt sich seitens der Lehrkräfte ein drängender Bedarf an fachlichem Austausch und unterstützenden Formaten.

Die Referentin

Marina Chernivsky forscht seit vielen Jahren auf dem Themengebiet Antisemitismus und Diskriminierung. Sie ist Lehrbeauftragte und Bildungstrainerin sowie Gründerin und Leiterin des Kompetenzzentrums für Prävention und Empowerment. Seit 2019 ist sie Mitglied im Beratungsgremium des Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben und den Kampf gegen Antisemitismus.

Hinweis/Anmeldung zum Vortrag

  • Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung zur Veranstaltung nötig.
  • Diese kann auch noch kurzfristig vor Beginn der Veranstaltung erfolgen, solange Plätze verfügbar sind.
  • Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie automatisch per E-Mail den WebEx-Link für die Veranstaltung. Sollte die Veranstaltung aus unvorhersehbaren Gründen (kurzfristig) abgesagt werden müssen, informieren wir Sie ebenfalls per Mail darüber. Ihre Daten werden ausschließlich für diesen Zweck genutzt.

Weiterführende Informationen zum Bereich „Interkulturelle Arbeit an Schulen“

NikLAS – Netzwerk für interkulturelles Lernen und Arbeiten an Schulen

NikLAS - Netzwerk für interkulturelles Lernen und Arbeiten an Schulen

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.