Navigation überspringen

Sicherheit im Unterricht

Sicherheit im Unterricht Beruflicher Schulen

Foto: Werkbank
Sicherheit im Unterricht Beruflicher Schulen

Ein wichtiges Beispiel für die Begleitung junger Menschen beim Übergang in das Berufsleben ist die schulische Ausbildung mit Nähe zum betrieblichen Alltag. Praktische Arbeiten nehmen daher in der Ausbildung an beruflichen Schulen eine zentrale Stellung ein.

Im Folgenden ist eine Auswahl an Informationen rund um die Sicherheit im Unterricht an beruflichen Schulen zusammengestellt.

Interne und externe Links leiten Sie zu den verschiedenen Dokumenten und auf weiterführende Webseiten mit allgemeinen und weiterführenden Informationen, wie Regelwerke der Unfallkassen, spezielle Arbeitsbereiche einzelne Berufsfelder betreffend sowie Informationen von Berufsgenossenschaften etc.



Allgemein bildende Fächer

Berufsbezogene Bereiche

Auf dem Informationsportal des Kultusministeriums zum Arbeits- und Gesundheitsschutz für Lehrkräfte in Baden-Württemberg www.arbeitsschutz-schule-bw.de können sich Schulleitungen und Lehrkräfte über den Arbeits- und Gesundheitsschutz an öffentlichen Schulen informieren.

Dort sind unter anderem Informationen zu folgenden Themen zusammengestellt:

  • Rechtliche Grundlagen und Regelungen des Kultusministeriums
  • Unfallverhütungsvorschriften der Unfallversicherungsträger
  • Gefährdungsbeurteilungen im Schulbereich
  • Verantwortung für Gefährdungsbeurteilungen
  • Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen
  • Handlungshilfen zu den Themen Sicherheitsorganisation, Brandschutz , Erste Hilfe und Gefahrstoffmanagement

Weitere Informationen zum Thema Arbeitsschutz erhalten Sie auch auf den Internetseiten Arbeits- und Gesundheitsschutz des Kultusministeriums.

Angebote der Berufsgenossenschaften/Unfallkassen

Die gewerblichen Berufsgenossenschaften als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung und Mitglieder des Spitzenverbandes „Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung“ (DGUV) bieten auf ihren Internetseiten branchenspezifische Informationen und Unterstützungsmaterialien für Unternehmen an, die auch für die Umsetzung des Arbeitsschutzes an beruflichen Schulen eine hilfreiche Orientierung bieten.

Eine Zusammenstellung der Berufsgenossenschaften ist auf der Seite der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) zugänglich.

  • Medien und Praxishilfen zu folgenden Bereichen:
    • Gefährdungsbeurteilungen und Dokumentationen
    • Betriebsanweisungen für Tätigkeiten mit Maschinen und Geräten
    • Betriebsanweisungen für den Umgang mit Gefahrstoffen
    • Betriebsanweisungen für den Umgang mit biologischen Arbeitsstoffen
    • Unterweisungen für Beschäftigte
    • Handlungshilfen zum Arbeitsschutzmanagement         
  • Zusammenstellung rechtlicher Grundlagen bereichs- und branchenbezogen
  • Informationssysteme zu Gefahrstoffen oder biologischen Arbeitsstoffen
  • Datenbanken wie Expositionsdatenbanken, Stoffdatenbanken zu Gefahrstoffen, Stoffdatenbank zu biologischen Arbeitsstoffen

Weitere Angebote

Das niedersächsische Kultusministerium hat auf den Seiten „Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement in Schulen und Studienseminaren“ Informationen zu berufsbezogenen Themen übersichtlich zusammengestellt, diese können zur Orientierung dienen. Die landesspezifischen Anforderungen von Baden-Württemberg sind zu beachten und miteinzubeziehen.

Die Informationen beinhalten u. a.

Rechtliche Grundlagen

Hier finden Sie eine Auswahl rechtlicher Grundlagen für verschiedene Themenbereiche.

Fächer

Fächerspezifische Informationen für allgemein bildende Schulen


Fächer

Schularten

Informationen für Grundschulen und Berufliche Schulen


Schularten

Strahlenschutz

Informationen zum Thema Strahlenschutz


Strahlenschutz

Weitere Themen

Auswahl an Publikationen der DGUV und weitere Informationen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz an Schulen


Weitere Themen

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.