Navigation überspringen

26.10.2021

Start Fortbildung für Grundschullehrkräfte: „Entdeckendes und forschendes Lernen im Sachunterricht am Beispiel Energiebildung“

Das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg (ZSL) und die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ bietet für Grundschullehrkräfte in Baden-Württemberg eine neue Fortbildung zum Thema Energiebildung an. Bei der Blended-Learning-Fortbildung geht es um:

  • selbst entdecken und forschen,
  • flexibel in Online-Modulen lernen,
  • neue Ideen im eigenen Unterricht umsetzen und
  • gemeinsam die Erfahrungen reflektieren.

Start der Lehrkräftefortbildung am 26.10.2021

60 Lehrerinnen und Lehrer starten im Herbst 2021 in die Fortbildung „Entdeckendes und forschendes Lernen im Sachunterricht am Beispiel Energiebildung“. Konzipiert ist das Angebot speziell für den Einsatz im Sachunterricht in den Jahrgangsstufen drei und vier.

Über drei Monate hinweg setzen sich die Lehrkräfte intensiv mit den inhaltlichen Grundlagen auseinander. Sie erfahren, wie sie entdeckendes und forschendes Lernen in einem schülerorientierten Unterricht gestalten können, entwickeln eigene Praxisideen und erproben diese in ihrem Unterricht. Durch die intensiven Praxisphasen und den Austausch miteinander führt diese Fortbildungsstruktur zu einem nachhaltigen Transfer in den Unterrichtsalltag.

Ab dem Schuljahr 2022/2023 in ganz Baden-Württemberg

Die Fortbildungen werden nach dem Blended-Learning-Prinzip angeboten. Dabei  sind Präsenz-, Praxis- und Online-Module fest verzahnt. Jede Lernform wird so eingesetzt, dass ihre Vorteile optimal genutzt werden.

Zu Beginn starten Lehrkräfte aus den ZSL-Regionalstellen Schwäbisch Gmünd, Freiburg und Mannheim in die Fortbildung.

Bereits im Schuljahr 2022/2023 wird sie an allen sechs Regionalstellen des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung angeboten.

Anmeldeverfahren

Die Anmeldung der Lehrkräfte erfolgt nach erfolgreicher Bewerbung der Schule, auch zum nächsten Schuljahr über LFB-Online.

Um das Konzept nachhaltig in die Schul- und Unterrichtsentwicklung einzubinden, nehmen idealerweise immer zwei Lehrkräfte einer Schule am Angebot teil.

Die Fortbildungsanbieter und „PRIMA!Baden-Württemberg“

Die Fortbildung „Entdeckendes und forschendes Lernen im Sachunterricht am Beispiel Energiebildung“ wird im Rahmen des Projekts „PRIMA!Baden-Württemberg“ angeboten. Dieses Projekt ist eine Kooperation der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ und des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg. Die Umsetzung in Baden-Württemberg wird ermöglicht vom Kultusministerium Baden-Württemberg sowie der Dieter Schwarz Stiftung.

Die Fortbildung orientiert sich am Bildungsplan der Grundschule für den Sachunterricht sowie am Perspektivrahmen Sachunterricht der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts e. V.

Über das ZSL

Das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) bildet den Rahmen für ein wissenschaftsbasiertes, zentral gesteuertes und auf Unterrichtsqualität fokussiertes Ausbildungs-, Fortbildungs- und Unterstützungssystem für die allgemein bildenden und beruflichen Schulen. 

Neben der Zentrale und fünf Außenstellen besteht das ZSL aus sechs Regionalstellen, die für eine Umsetzung der Konzepte in der jeweiligen Region verantwortlich sind. 

Über die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich für gute frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) – mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen. Gemeinsam mit ihren Netzwerkpartnern vor Ort bietet die Stiftung bundesweit ein Bildungsprogramm an, das pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei unterstützt, Kinder im Kita- und Grundschulalter qualifiziert beim Entdecken, Forschen und Lernen zu begleiten.

Über die Dieter Schwarz Stiftung

Bildung und Wissenschaft sind von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung und Zukunftsfähigkeit des Landes. Die Dieter Schwarz Stiftung hat sich deshalb das Ziel gesetzt, auf diese Säulen zu bauen und lebenslanges Lernen zu fördern. Zu den aktuellen Schwerpunkten gehört der Bildungscampus in Heilbronn sowie das nahegelegene Science Center experimenta, in der Besucher für Wissenschaft und Technik begeistert werden. 

Folgender Leitgedanke des Stifters prägt die Arbeit der Stiftung seit ihrer Gründung 1999: „Bildung ist unser wichtigster Rohstoff.“ (Dieter Schwarz)

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.