Navigation überspringen

25.03.2021

Präventionsangebote: Angebote der Präventionsbeauftragten des ZSL und Tipps gegen Störungen des Online-Unterrichts

Besonders angesichts der Herausforderungen in Zeiten von Corona stellen sich folgende Fragen:

  • Wie lassen sich die Schülerinnen und Schüler in ihrer Entwicklung gesundheitsförderlich durch Lehrkräfte unterstützen?
  • Wie können wir die Schülerinnen und Schüler wieder für den Unterricht motivieren?
  • Wie können Lehrkräfte zu Schülerinnen und Schülern auch in Fernlernzeiten eine Beziehung aufbauen?

Angebote der Präventionsbeauftragten der Regionalstellen

Gesundheitsförderliche Angebote

Die Präventionsbeauftragten der Regionalstellen des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) bieten Lehrkräften und Schulen Fortbildung oder Beratung an. 

Beispielhafte Angebote finden Sie im Dokument „Gesundheitsförderliche Angebote für Schülerinnen und Schüler durch Lehrkräfte in Zeiten der Corona-Pandemie“ (PDF-Datei). Interessierte wenden sich bitte an die dort genannten zuständigen Ansprechpersonen der jeweiligen Regionalstelle.

Haben Sie Interesse an weiteren Maßnahmen und Lösungsansätzen? 

Die Präventionsbeauftragten der ZSL-Regionalstellen bieten Lehrkräften und Schulen kostenlose Beratung oder Fortbildung im Rahmen des Präventionsrahmenkonzeptes „stark.stärker.WIR.“ an. Dabei werden Hilfen und Angebote für eine gelingende Präventionsarbeit zur Verfügung gestellt.

Aktuell liegt der Schwerpunkt der Unterstützungsangebote der Präventionsbeauftragten darauf, wie Schülerinnen und Schüler gesund und resilient durch die Corona-Pandemie kommen können. Im Programm sind außerdem vielfältige Präventionsangebote gegen Mobbing, Sucht und Gewalt.

Tipps gegen Störungen des Online-Unterrichts

In den vergangenen Wochen wurde Vorfälle bekannt, in denen Unbekannte den Online-Unterricht von Schülerinnen und Schülern gestört haben und teils auch strafrechtlich relevante Inhalte in den Videokonferenzräumen platzierten.

Informationsblätter des Landeskriminalamts Baden-Württemberg

Aus diesem Grund hat das Landeskriminalamt Baden-Württemberg Informationsblätter erstellt und mit dem ZSL abgestimmt. Diese sollen Eltern und Lehrkräfte auf die Tragweite der Problematiken aufmerksam machen und Hinweise vermitteln, wie mit diesen Störungen umzugehen ist.

Tipps für den Umgang mit Unterrichtsstörungen (BigBlueButton)

Darüber hinaus hat das ZSL zur Unterstützung von Lehrkräften auf der Seite „Tipps für den Umgang mit Unterrichtsstörungen“ konkrete Tipps zusammengestellt, wie Unterrichtsstörungen im Videokonferenzsystem BigBlueButton vorgebeugt und ihnen begegnet werden können. Wichtig ist es dabei, zwischen Störungen, denen pädagogisch zu begegnen ist, und Störungen, die strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen, zu unterscheiden. Über Seite können Sie auch weitere Tipps zu BigBlueButton erschließen.

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.