Tiefenstrukturen im Fernunterricht

Tiefenstrukturen im Fernunterricht

Wie sind die Tiefenstrukturen auch im Fernunterricht umsetzbar?

Tiefenstrukturen im Fernunterricht

Effektive Klassenführung, kognitive Aktivierung und konstruktive Unterstützung sind die sogenannten „Tiefenstrukturen“ des Unterrichts. Sie haben sich aus wissenschaftlicher Sicht als besonders lernförderlich erwiesen. Es gibt inzwischen viele Impulse, wie diese Tiefenstrukturen im Präsenzunterricht umsetzbar sind. Was aber ist mit dem Fernunterricht? Welche Wege gibt es, diese Dimensionen des Unterrichts auch hier zu berücksichtigen, um individuelle Lernerfolge zu ermöglichen? Wie könnten Umsetzungsmöglichkeiten aussehen?


 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.